Dark Power Pro 11

Neues von be quiet! auf der CeBIT 2015 in Hannover

0

Wie auch in den vergangenen Jahren war ich für ein paar Tage auf der CeBIT in Hannover und schaute mich dort vor allem bei Hardware Herstellern um. be quiet! stellte dort nicht nur sein neues Netzteil Dark Power Pro 11 vor sondern auch das neue Gehäuse Silent Base 800 Window, welches wahlweise in Orange, Schwarz oder Silber ab Juni für ca. 149 € im Handel erhältlich sein soll.

Das Besondere am Silent Base 800 Window ist die Doppelverglasung mit Polycarbonat, die die Lautstärke aus dem Gehäuse wirkungsvoll dämpfen soll. Allerdings kann dann auch nur noch ein CPU Kühler mit einer maximalen Höhe von 163 mm verbaut werden. Solltet Ihr eher zu einem größeren CPU Kühler tendieren lässt sich wahlweise auch eine Polycarbonatscheibe entfernen. Somit stehen dann wieder die vollen 170mm zur Verfügung.

Die bereits verkauften Silent Base 800 Gehäuse ohne Fenster lassen sich aber auch wahlweise mit eben diesem nachrüsten, was mit 25 € zu Buche schlägt.

Aaron Licht war so freundlich und hat in zwei Videos die Neuigkeiten von be quiet! vorgestellt.

Viel Spaß beim anschauen !

LG Mo

Motawa10 icon Blog

Speicher aufrüsten beim iMac

0

Früher oder später stellt man sich die Frage, kann man eigentlich bei einem iMac den Arbeitsspeicher aufrüsten? Und geht das relativ einfach?

Nachdem ich mir 2011 nun einen Mac für die Arbeit zugelegt hatte und die Anforderungen für die Programme ( insbesondere Final Cut Pro) immer höher wurden, hatte ich keine Ressourcen mehr im Arbeitsspeicher sondern war nur noch darauf bedacht keine Programme im Hintergrund laufen zu haben, damit die Vidoes relativ schnell fertig waren.

Es sollte also neuer Arbeitsspeicher her, aber welchen sollte man da nehmen ? Ein Blick in die Eigenschaften des iMac brachte dann die Erleuchtung. So schwer kann das nicht sein und selbst Apple stellt eine Anleitung zur Verfügung, wie man schnell und unkompliziert den RAM erweitert.

Auch die Auswahl des RAM´s war kein Problem.

hier nun erstmal die Vorbereitung zum Aufrüsten des Arbeitsspeichers bei einem iMac:

 

Nachdem also der richtige RAm für meinen iMac gefunden war und dieser auch hier ankam, ging es “nur” noch um die Frage wie man diesen richtig einbaut. Aber auch das war kein Problem:

Der iMac hat nun 8 GB RAM und werkelt nun wieder flotter und man kann auch mal beim Videoschnitt kurz was anderes machen !

Habt Ihr Efahrungen zu dem Thema ? Dann schreibt es doch einfach mal in die Kommentare.

 

ps.: Ich habe einfach dann auf Amazon nach einem passenden Speicher gesucht.
freiwilliger Partnerlink
http://amzn.to/1xtipXK

________

Fragen, Anregungen und Kommis ? Dann ab damit in die Kommentare !

Beste Grüße und ein frohes Jahr 2015

Euer
Mo

 

Das iPhone 4s vs iPhone 5, Mein Vergleich

Ein Akku Problem beim iPhone 5 / iPhone 5s und ein Lösungsansatz

1

und wie man vielleicht das Problem beheben kann.

Kommen wir zuerst zum iPhone 5:

Vor einigen Wochen, gab Apple bekannt, dass es bei einigen Akku´s der iPhone 5 er Serie zu Problemen kommen kann. Diese äußern sich darin, dass sich der Akku bei Benutzung zu schnell entlädt und beim Anschluss an das entsprechende Ladegerät auch wieder zu schnell auflädt.

Sollte Euer iPhone vielleicht davon betroffen sein ? Es handelt sich um Geräte, die im Zeitraum vom September 2012 bis Januar 2013 verkauft wurden.

Apple hat dazu eine extra Seite eingerichtet, auf der man anhand der Seriennummer des iPhones sicher stellen kann, ob das eigene iPhone davon betroffen ist.

Hier der Link zu der Apple Seite: http://www.apple.com/de/support/iphone5-battery/

Dort einfach die Seriennumer eingeben und schauen, was die Seite dazu sagt.

Lösungsansatz für iPhone 5 und iPhone 5s:

Unabhängig davon ist es auch möglich seinen Batteriestatus über die online Diagnosesoftware von Apple überprüfen zu lassen. Dazu geht ihr einfach auf die Apple Homepage, klickt oben auf „Support“ und wählt dann im Grafischen Menü „iPhone“ aus.

Es öffnet sich nun diese Seite des Apple Support. Auf der linken Seite unter dem Menüpunkt „Support kontaktieren“ habt ihr nun die Möglichkeit auf „Apple Support“ zu klicken.

Im nächsten Menü klickt ihr dann auf „ Batterie, Stromversorgung & Aufladen“.

Hier könnt ihr nun Euer Problem spezifizieren. In meinem Fall habe ich dann den Punkt „ Unerwartetes Ausschalten und Neustarten“ gewählt, da mein iPhone bei einer Restladung von 18% – 14 % einfach ausging.

Als nächstes schlägt dann die Seite vor, dass das Problem durch eine Wiederherstellung des Betriebssystems unter Umständen behoben werden könnte. Diese hatte ich in meinem Fall drei mal durchgeführt, doch das Akkuproblem des iPhone konnte dadurch nicht behoben werden.

Hier also, wenn die Wiederherstellung nichts bringt, auf „Nein“ klicken.

Nun könnt Ihr Eure Email-Adresse eingeben, ihr bekommt dann einen Link zu einer Diagnose App, die Ihr auf Eurem iPhone ausführen müsst. Die Diagnose dauert nur wenige Sekunden und nach einem „Refresh“ seht ihr dann, ob die Diagnosesoftware tatsächlich ein Problem mit Eurem iPhone erkannt hat.

Sollte dem so sein, könnt ihr dann Euer iPhone abholen lassen und der Akku wird innerhalb der Garantie und Gewährlesitungszeiten kostenlos ausgetauscht, wenn Ihr das Problem nicht selbst durch Unfälle oder gewaltsame Selbstversuche selbst verschuldet habt.

Sollte die Diagnose keinen Fehler zu Tage fördern oder eine Garantie bereits abgelaufen sein, schlägt Euch die Webseite vor eine andere Lösung zu versuchen.
In meinem Falle warte ich noch auf den dritten Reparaturversuch von Apple und bin gespannt, wann das iPhone 5s hier wieder ankommen wird.

Hier mal meinen Videobeschreibung des Problems …

Beste Grüße

Mo

Motawa10 icon Blog

EMS – Elektromyostimualtion – der Wiedereinstieg

0

Wie bereits Anfang des Jahres berichtet ( http://www.motawa10.com/ems-elektromyostimulation/ ) hatte ich mich entschlossen mein EMS Training weiter fortzuführen. Aufgrund persönlicher Umstände gab es dann eine Pause von rund 6 Monaten und nun bin ich ( glücklicherweise ) wieder rückfällig geworden.

In den ersten Monaten des Trainings, was ich einmal wöchentlich praktiziert hatte, zeigte sich sehr schnell, dass EMS auch bei Menschen mit einer rheumatischen Erkrankung und Vorbelastung mit Bandscheibenvorfällen etwas bringt.

In meinem Fall purzelten nach 8 Wochen die Pfunde schneller als zuvor, meine Kondition verbesserte sich spürbar und auch die Laune war eine ganz andere. Weg von dem trägen Alltagseinerlei hin zu einem gutgelaunten Start in den Tag mit Freude auf das nächste Training.

Nach einer Zwangspause von nun fast 6 Monaten habe ich Gestern wieder das erste Training im hiesigen EMS Studio absolviert und trotz des Muskelkaters fühle ich mich gut und energiegeladen.

Während meiner Trainingspause kamen im übrigen die allgegenwärtigen Rückenschmerzen wieder, die dann auch prompt wieder medikamentös behandelt werden mussten, ohne das es zu einer merklichen Besserung kam. Selbst der Besuch bei einem Orthopäden brachte mich nicht weiter, ausser das mein Medikamentenkonsum wieder in die Höhe ging ….

Der Rest meiner Überlegung war dann folgende: Entweder noch mehr Medikamente nehmen oder das Training wieder beginnen. Ich habe mich für die letztere Variante entschieden und merke bereits 17 Stunden nach dem Training meine gute Laune.

Ein Wiedereinstieg ins EMS Training ist also kein Problem und jedem anzuraten, der aus welchem Grund auch immer, kurzfristig nicht weiter machen konnte. Ein Tag ohne Rückenschmerzen und mit guter Laune ist für mich jedenfalls besser als jeden Tag Unmengen von Medikamenten zu konsumieren…..

to be continued

Beste Grüße

Euer Mo

Links:

 

Wikipedia EMS-> http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrostimulation

Smart and Fit Lübeck: http://www.smartandfit.de/

IMG_2871

Alte Medien im neuen Glanz / Fotos, Dias und Negative digitalisieren

0

IMG_2871 Vor nicht allzu langer Zeit bediente man sich in der Fotografie noch Dias, Negativen und Fotos, die auf Abzugspapier gebracht wurden. Auch ich habe davon noch ein paar Fotos, die ich nach und nach mal “retten” müsste, denn so langsam löst sich der ein oder andere Negativfilm schon in Wohlgefallen auf.

Durch Zufall fand ich dann in einer Famila Filliale hier in der Nähe einen JAY-tech Combo Scanner PS970 für 25 €, der Fotos, Dias und Negative im Handumdrehen digitalisieren soll.

Die digitalisierten Medien werden dann auf einer SDHC- Karte (die nicht im Lieferumfang enthalten ist) abgespeichert und können dann weiter bearbeitet werden. Der Import in die iPhoto Datenbank klappt reibungslos und ohne Probleme. Grade bei schwarz / weiß Aufnahmen zeigt sich, dass eine Digitalisierung auf jeden Fall lohnt.

Bei den Negativen wird man nach einiger Zeit wohl auch etwas mit den Farben spielen müssen, um ein entsprechendes Ergebniss zu erzielen. Die Negative, die ich hier zum Testen verwenden konnte, klebten leider teilweise schon aneinander oder lösten sich in Wohlgefallen auf. Es war also höchste Zeit mit dem Digitalisieren zu beginnen.

Nun mal etwas zu den technischen Details. Die Vorschau des zu scannenden Mediums findet auf einem 6,1 cm LTPS TFT LCD statt. Das reicht für das Scannen zwischendurch sicher aus, für einen längeren Einsatz sollte man sich allerdings schon mal seine Brille zu recht legen, denn mit der Zeit geht das starren auf den kleinen Monitor schon ziemlich auf die Augen. Die Medien werden mittels eines 5,1 Megapixel CMOS Sensors aufgenommen. Die Auflösung lässt sich auf 10 Megapixel (interpoliert) hochstellen. Als Speicherkarten können mit dem Gerät die Formate ( SD / MMC / MS / XD und MS-PRO) verwendet werden.

Das Gerät lässt sich zudem über einen USB Anschluss an einen Windows 7 Rechner anschließen und die Dateien lassen sich dann problemlos auch gleich auf dem Rechner abspeichern. Mit einem Apple Gerät funktioniert dies leider nicht, was ich persönlich sehr schade finde…

Die Verarbeitungg des Gerätes entspricht im Großen und Ganzen meinen Vorstellungen. Lediglich bei den Negativ / Dia- Haltern habe ich das Gefühl, dass diese etwas stabiler hätten sein können. Hier befürchte ich auch die erste “Soll-Bruchstelle” , ich sollte mich also mit dem Scannen ranhalten.

Mein Fazit ist sehr positiv. Für die 25 € die ich für das Gerät investiert habe, kann mich sicher nichts falsch machen. Anders sieht es vielleicht aus, wenn man sich das Gerät bei Amazon für 69,50 € kauft oder im Netz bei anderen Händlern fast 100 € dafür investiert.

Ich halte Euch auf dem Laufenden !

Beste Grüße

Mo

Motawa10 icon Blog

Das Kindle Fire HD Tablet für 79,- €

0

Amazon hat ja manches mal durchaus beeindruckende Angebote. Heute bekam ich eine Mail mit dem Hinweis, dass der Kindle Fire HD bis zum 31. des Monats noch für 79 € zu haben ist.

Hier mal der entsprechende Link zum Angebot auf Amazon:

Kindle Fire HD : http://amzn.to/1qKqp4U

Natürlich handelt es sich dabei „nur“ um die 8GB Variante, diese reicht aber auch vollkommen aus, um sich Filme, Spiele und Bücher auf den Kindle zu laden und diesen entsprechend zu nutzen.

Verwundert bin ich persönlich über den sehr günstigen Preis, vergleichbare Angebote bei Apple sind da wesentlich teurer….

Dazu kommt natürlich die Möglichkeit, den Kindle bei nichtgefallen wieder zurücksenden zu können…

Vielleicht sollte ich mir also auch mal einen Kindle Fire HD bestellen, nur um darüber ein Video zu machen ?!

Habt Ihr Erfahrung mit dem Kindle Fire ? Dann schreibt doch mal nen Kommi unter dem Post.

Beste Grüße

Euer Mo

nach oben